Androstendion ist ein Vorläufer der Steroidhormone. Die Synthese erfolgt in der NNR und im Ovar. Die Androstendionkonzentration im Serum steigt etwa ab dem 7. Lebensjahr kontinuierlich an und fällt nach dem 30. Lebensjahr allmählich wieder ab. Die Konzentrationen unterliegen tageszeitlichen Schwankungen mit höchsten Werten morgens. Es besteht außerdem eine Zyklusabhängigkeit. In der Zyklusmitte steigen die Spiegel um ein Mehrfaches an.

Untersuchungsdetails
Probenmaterial Serum
Menge 1 ml
Methode LIA
Indikation
Androgenisierung,Hirsutismus,PCO
Referenzbereich / Entscheidungsgrenze Alle Standorte
siehe Befund
Fremdleistung Nein
Akkreditierung Ja
Letzte Aktualisierung: 08.11.2019

+ Allgemeine Präanalytik und Probenkennzeichnung

+ Hinweise zur Präanalytik

Blutentnahme 8.00-10.00 Uhr

+ Probenversand