Die metachromatische Leukodystrophie ist eine Lipidspeicher-krankheit mit einer Inzidenz von 1:40.000. Erste klinische Zeichen können eine Hypotension sowie abgeschwächte Sehnenreflexe sein. In späteren Stadien treten erhöhter Muskeltonus, Ataxie sowie Dekortikationsstarre auf. Eine adulte Form ist gekennzeichnet durch eine schleichend fortschreitende Demenz.

Untersuchungsdetails
Probenmaterial EDTA-Blut
Menge 4 ml
Methode Photometrie
Indikation
Metachromatische Leukodystrophie
Referenzbereich / Entscheidungsgrenze Alle Standorte
siehe Befund
Fremdleistung Ja
Akkreditierung Ja
Letzte Aktualisierung: 08.11.2019

+ Allgemeine Präanalytik und Probenkennzeichnung

+ Probenversand