Die Blutungszeit wird durch einen kleinen Einstich und die Messung der Zeit bis zum Blutungsstillstand bestimmt. Es handelt sich um einen Suchtest auf Störungen der Blutplättchenfunktion oder der Blutgerinnung. Grund für eine verlängerte Blutungszeit kann ein Blutplättchenmangel (Thrombozytopenie), das Von-Willebrand-Syndrom oder eine Urämie (z. B. bei chronischem Nierenversagen) sein. Auch die Einnahme von Medikamenten (z. B. Thrombozytenaggregationshemmer, NSAR-Schmerzmittel) kann zu einer verlängerten Blutungszeit führen

Untersuchungsdetails
Menge g
Methode Standardisierte BZ-Bestimmung
Spezielle Methode Siegen: BZ nach Ivy
Indikation
Thrombozytäre Störung,V. a. Gerinnungsstörung
Referenzbereich / Entscheidungsgrenze Gelsenkirchen
2-8 Minuten

Siegen
< 7 min
Fremdleistung Nein
Akkreditierung Ja
Letzte Aktualisierung: 08.11.2019

+ Allgemeine Präanalytik und Probenkennzeichnung

+ Hinweise zur Präanalytik

Präanalytik entfällt. Bestimmung nur vor Ort möglich

+ Probenversand