Die ambulant erworbene Pneumonie (Community Acquired Pneumonia-CAP) wird in der natürlichen Umgebung des Patienten erworben. In Deutschland erkranken jährlich ca. 800.000 Menschen an CAP. Die häufigsten Erreger der CAP sind Streptococcus pneumoniae, gefolgt von Haemophilus influenzae und Moraxella catarrhalis. Zu den atypischen Erregern gehören Mycoplasma pneumoniae, Clamydophila pneumoniae und Legionella pneumophila. Staphylokokken und gramnegative Bakterien spielen eine untergeordnete Rolle.

Nachgewiesen werden Streptococcus pneumoniae, Haemophilus influenza, Haemophilus influenzae Typ B, Moraxella catarrhalis, Legionella pneumophila, Chlamydia pneumoniae, Bordetella pertussis, Bordetella parapertussis, Mycoplasma pneumoniae.

Untersuchungsdetails
Probenmaterial Bronchiallavage Bronchialsekret Trockenabstrich Trachealsekret
Methode Hybridisierung PCR Hybridisierung PCR Hybridisierung PCR Hybridisierung PCR
Referenzbereich / Entscheidungsgrenze Alle Standorte

Alle Standorte

Alle Standorte

Alle Standorte

Fremdleistung Nein Nein Nein Nein
Akkreditierung Ja Ja Ja Ja
Letzte Aktualisierung: 19.11.2019

+ Allgemeine Präanalytik und Probenkennzeichnung

+ Probenversand