Abklärung von Tranfusionsreaktionen (akute, verzögerte hämolytische Reaktionen), Autoimmunhämolysen, Morbus haemolyticus neonatorum, Medikamenten-induzierte Immunhämolysen

Untersuchungsdetails
Probenmaterial EDTA-Blut
Menge 7 ml
Methode Agglutination
Indikation
Der direkte Coombstest dient zum Nachweis der Beladung der Patientenerythrozyten mit Antikörpern oder Komplementfaktoren (Autoantikörper, Morbus haemolyticus neonatorum, Transfusionsreaktion …)
Referenzbereich / Entscheidungsgrenze Alle Standorte
negativ
Fremdleistung Nein
Akkreditierung Ja
Besondere Präanalytik 7,5 ml EDTA-Monovette
Letzte Aktualisierung: 08.11.2019

+ Allgemeine Präanalytik und Probenkennzeichnung

+ Hinweise zur Präanalytik

Für die Blutguppen-Serologie ist eine NUR für diesen Zweck bestimmte Blutprobe (separate Monovette) erforderlich. Auf eine eindeutige Kennzeichnung (mit Namen, Vornamen und Geburtsdatum) ist zu achten. Bei reaktivem Suchtest erfolgt eine weitere Untersuchung mit monospezifischen Seren.

+ Probenversand