DPD vernetzt das reife Kollagen. Bei Kollagenabbau wird es ins Blut freigesetzt und renal ausgeschieden. Die Urinkonzentration korreliert bei deutlicher Tagesrhythmik mit der Knochenresorptionsrate.
DPD-Ausscheidung im Urin erhöht bei: Osteoporose, rheumatoide Arthritis, Parathyreoidektomie, primäer Hyperparathyreoidismus, M. Paget, osteoblastische Knochenmetastasen, Hyperthyreose

Untersuchungsdetails
Probenmaterial 2. Morgenurin
Menge 10 ml
Indikation
Diagnose und Verlaufskontrolle,Therapiemonitoring bei erhöhter Knochenresorption (Osteoporose)
Referenzbereich / Entscheidungsgrenze Alle Standorte
Erwachsene 10-50 myg_g Kreatinin
0-10 Jahre 110-450 myg_g Kreatinin
10-14 Jahre 65-380 myg_g Kreatinin
14-18 Jahre 40-200 myg_g Kreatinin
Fremdleistung Ja
Akkreditierung Ja
Letzte Aktualisierung: 08.11.2019

+ Allgemeine Präanalytik und Probenkennzeichnung

+ Hinweise zur Präanalytik

Ein Abfall der Messwerte wird nach Gabe folgender Medikamente beobachtet: Östrogene/Gestagene, Biphosphonate und Calcitonin. Calcium-Supplementation vermeiden! Wegen der ausgeprägten Tagesrhythmik Urin bis ca. 9.00 Uhr abnehmen;

+ Allgemeiner Hinweis

Desoxypyridinoline werden gemeinsam mit Pyridinolinen bestimmt.

+ Probenversand