Der Faktor VIII-Inhibitor kann spontan als Autoantikörper oder bei Hämophilie A als Nebenwirkung der Substitutionstherapie mit FVIII-Konzentraten (Alloantikörper) auftreten. Ein Inhibitor sollte immer bei unklarer Blutungsneigung mit verlängerter PTT in Erwägung gezogen werden oder bei Hämophilie A mit unzureichender Therapieresponse. Es sind meist IgG-Antiköper, seltener vom IgM-Typ.

Untersuchungsdetails
Probenmaterial Citrat-Blut Citrat-Plasma
Menge 2 ml 1 ml
Methode Koagulometrie Koagulometrie
Indikation
Therapie der Hämophilie A,Unklare Blutungsneigung
Referenzbereich / Entscheidungsgrenze Alle Standorte
negativ
Alle Standorte

Fremdleistung Ja Ja
Akkreditierung Ja Ja
Letzte Aktualisierung: 08.11.2019

+ Allgemeine Präanalytik und Probenkennzeichnung

+ Hinweise zur Präanalytik

Versand von Citrat-Plasma, gefroren

+ Probenversand