Hantaviren gehören zur Gruppe der Bunyaviridae. Zur Gruppe der Hantaviren zählen rund 30 Serotypen, das sind unterscheidbare Variationen von Bakterien oder Viren. In Mittel- und Nordeuropa ist hauptsächlich das Puumala- und Hantaan-Virus verbreitet.
Antikörper gegen Hantaviren können bereits wenige Tage nach Auftreten des Fiebers nachgewiesen werden, in der Regel zunächst Antikörper der Klasse IgM, später dann der Klasse IgG. Das Maximum der Antikörpertiter ist bereits nach 2 – 3 Wochen erreicht. IgG-Antikörper gegen Hantaviren bleiben in niedrigen Titern lebenslang nachweisbar.

Untersuchungsdetails
Probenmaterial Serum
Menge 1 ml
Methode Immunoblot
Indikation
Hämorrhagisches Fieber mit renalem Syndrom,Interstitielle Nephritis,Nephropathia epidemica
Referenzbereich / Entscheidungsgrenze Alle Standorte
siehe Befund
Fremdleistung Nein
Akkreditierung Ja
Letzte Aktualisierung: 08.11.2019

+ Allgemeine Präanalytik und Probenkennzeichnung

+ Probenversand