Das Hepatitis-A-Virus (HAV) ist ein unbehülltes RNA-Virus, einziger Vertreter der Gattung Hepatovirus zu der Familie der Picornaviridae gehörig.

Anti-HAV-IgM-Antikörper erscheinen mit Erkrankungsbeginn (2-4 Wochen nach Infektion) und verschwinden nach 2-6 Monaten wieder. Ein positives Ergebnis beweist eine akute Hepatitis-A-Infektion, ein negatives Ergebnis in der akuten Erkrankungsphase schließt sie aus.

Namentliche Meldepflicht (d. h. Name, Geburtsdatum und Anschrift des Patienten) an das zuständige Gesundheitsamt ist, sofern der direkte (Erregernachweis) oder der indirekte (Antikörper) Nachweis auf eine akute Infektion hinweisen, gesetzlich vorgeschrieben (Paragraph 7, Absatz 1 des Infektionsschutzgesetzes).

Untersuchungsdetails
Probenmaterial Serum
Menge 1 ml
Methode EIA
Indikation
Diagnose oder Ausschluss einer frischen Hepatitis A
Referenzbereich / Entscheidungsgrenze Alle Standorte
siehe Befund
Fremdleistung Nein
Akkreditierung Ja
Besondere Präanalytik unspezifischer Nachweis im Rahmen einer akuten EBV-Infektion und anderer viraler Infektionen, passager nach Impfung
Letzte Aktualisierung: 13.11.2019

+ Allgemeine Präanalytik und Probenkennzeichnung

+ Hinweise zur Präanalytik

Namentliche Meldepflicht gesetzlich vorgeschrieben (§ 7, (1) IFSG).

+ Probenversand