Eine Vielzahl von Antikörpern, die mit verschiedenartigen Strukturen und Komponenten des Herzmuskels reagierten, wurden beschrieben.
Untersuchungsverfahren verwendet wurden, umfasst der Sammelbegriff Herzmuskel-Autoantikörper ein breites Spektrum unterschiedlicher Antikörper, bei dem es sich sowohl um heterophile (nicht human-spezifische) polyreaktive Antikörper, um bindegewebsspezifische und muskelspezifische Antikörper in den seltensten Fällen aber um echte herzmuskelspezifische Autoantikörper von pathologischer Signifikanz handelt.

Untersuchungsdetails
Probenmaterial Serum
Menge 1 ml
Methode IFT
Indikation
Dilatative Kardiomyopathie,Myokarditis,Postkardiotomie-Syndrom,Postmyokardinfarkt-Syndrom (Dressler-Syndrom)
Referenzbereich / Entscheidungsgrenze Alle Standorte
< 1:80 BZ
Fremdleistung Nein
Akkreditierung Ja
Letzte Aktualisierung: 08.11.2019

+ Allgemeine Präanalytik und Probenkennzeichnung

+ Probenversand