Als Sekretorisches Immunglobulin A wird durch die Schleimhäute sezerniertes IgA bezeichnet, welches bereits im Speichel bzw. im Darmlumen als spezifischer Antikörper Antigene binden und neutralisieren kann.
Die Konzentration des sekretorischen IgA ist unabhängig von der Konzentration des Serum-IgA. Die Bestimmung des sekretorischen IgA im Stuhl dient zur Feststellung der Immunabwehr der Darmschleimhaut.

Untersuchungsdetails
Probenmaterial Speichel (Speichel) Stuhl (Stuhl)
Menge 1 ml 2 g
Methode EIA RID EIA RID
Indikation
Chronische Diarrhoen,Entzündliche Darmerkrankungen,Glutensensitive Enteropatie,Malabsorptionssyndrome,Rezidivirende Infekte des Respirationstraktes
Referenzbereich / Entscheidungsgrenze Alle Standorte
siehe Befund
Alle Standorte
6 - 70 mg_dl
Fremdleistung Ja Ja
Akkreditierung Ja Ja
Letzte Aktualisierung: 08.11.2019

+ Allgemeine Präanalytik und Probenkennzeichnung

+ Hinweise zur Präanalytik

Ein Mangel an sekretorischem IgA im Stuhl weist auf eine verminderte Immunabwehr der Darmschleimhaut hin. Eine IgA-Erhöhung spricht für eine gesteigerte Aktivität (z. B. lokale Entzündung der Darmschleimhaut).

+ Probenversand