IgM besitzt ein ungefähres Molekulargewicht von 900 kD und liegt im Serum größtenteils als Pentamer vor. IgM ist der Antikörper der primären Immunantwort. Bei Beginn der IgG-Immunantwort fallen die antigenspezifischen IgM-Spiegel in der Regel wieder ab. IgM kann die Plazenta nicht passieren, so daß erhöhte Serumspiegel im Nabelschnurblut oder während der ersten Lebenswoche für eine pränatale Infektion sprechen.

Untersuchungsdetails
Probenmaterial Serum Liquor
Menge 1 ml 1 ml
Methode Immunturbidimetrie Nephelometrie Immunturbidimetrie Nephelometrie
Indikation
Immunmangel-Syndrom,Lebererkrankungen,Plasmozytom
Referenzbereich / Entscheidungsgrenze Siegen
Frauen 33 - 293 mg_dl
Männer 22 - 240 mg_dl
Neugeborene 6 - 21 mg_dl
Kinder 3 Mon. - 1j. (w) 17 - 150 mg_dl
Kinder 3 Mon. - 1 J. (m) 17 - 143 mg_dl
Kinder 1 - 12 J. (w) 47 - 240 mg_dl
Kinder 1 - 12 (m) 41 - 183 mg_dl

Iserlohn
Männer 40-230 mg_dl
Frauen 40-280 mg_dl

Gelsenkirchen
siehe Befund
Alle Standorte
siehe Befund mg_dl
Fremdleistung Nein Nein
Akkreditierung Ja Ja
Besondere Präanalytik Intrathekal synthetisiertes IgM spielt vermutlich bei der Pathophysiologie und Prognose entzündlicher Nervenerkrankungen wie Multiple Sklerose (MS) eine Rolle (Annals of Neurology 2003, 53(2):222–6).
Letzte Aktualisierung: 08.11.2019

+ Allgemeine Präanalytik und Probenkennzeichnung

+ Hinweise zur Präanalytik

Störfaktoren Chlorpromazin: erhöhte Werte Dextran, Gold: erniedrigte Werte

+ Probenversand