Der Nachweis von Mumps-Virus-IgM-Antikörpern weist auf eine aktive Infektion hin und kann auch passager nach einer Impfung möglich sein.
Bei Mumps-Virus-IgG-AK-Titer oberhalb des angegebenen Cut off-Wertes ist Immunität anzunehmen.
Das Mumpsvirus ist ein 150 nm großes umhülltes einsträngiges RNA-Virus aus der Familie der Paramyxoviridae. Mumps ist eine systemische Infektionskrankheit. Sie führt in der Regel zu lebenslanger Immunität; Zweiterkrankungen sind möglich, aber selten. Mindestens 30-40 % der Infektionen verlaufen subklinisch. Die Inkubationszeit bzw. das diagnostische Fenster beträgt ca. 16-18 Tage

Untersuchungsdetails
Probenmaterial Serum Liquor
Menge 1 ml 1 ml
Indikation
Meningitis,Orchitis,Parotitis,Salpingitis
Referenzbereich / Entscheidungsgrenze Alle Standorte
siehe Befund
Alle Standorte
siehe Befund
Fremdleistung Nein Nein
Akkreditierung Ja Ja
Besondere Präanalytik Liquor und Serum IMMER gleichzeitig abnehmen. Bei akuten ZNS-Erkrankungen beträgt das diagnostische Fenster für den intrathekalen IgG-Nachweis ca. 7-14 Tage Ein erhöhter AI weist auf eine spezifische intrathekale IgG-Antikörper-Synthese hin. Eine Differenzierung zwischen akuter und chronischer ZNS-Infektion ist nur im Zusammenhang mit dem Differentialzellbild im Liquor und Beurteilung der Blut-/Liquor-Schrankenfunktion (Reiber Schema) möglich. Die intrathekale Ak-Synthese kann auch nach ausreichend behandelter bzw. ausgeheilter Infektion über Monate/Jahre nachweisbar bleiben.
Letzte Aktualisierung: 08.11.2019

+ Allgemeine Präanalytik und Probenkennzeichnung

+ Hinweise zur Präanalytik

Mumps-Virus-IgM-AK: Hinweis auf aktive Infektion, auch passager nach Impfung möglich. Mumps-Virus-IgG-AK: Oberhalb des angegebenen Cut off-Wertes ist Immunität anzunehmen.

+ Probenversand