Das humane Parvovirus B19 gehört zu der Gruppe der Parvoviridae.
Parvovirus-B19-Infektionen sind häufige Erkrankungen. 40 bis 60 Prozent der Bevölkerung weisen positive Immunglobulintiter auf. IgM-Antikörper lassen sich ca. 10 Tage nach Infektion in der 2. Phase der Erkrankung mit Auftreten des Exanthems und Arthralgien nachweisen. IgG-Antikörper folgen 2 – 3 Tage später und persistieren. Chronische Parvovirus B19-Infektionen kommen vor. Diese Patienten weisen Parvovirus B19 im Knochenmark oder in der Zirkulation in Abwesenheit von IgM-Antikörpern und Anwesenheit von spezifischen IgG-Antikörpern auf.

Untersuchungsdetails
Probenmaterial Serum
Menge 1 ml
Methode LIA
Indikation
Aplastische Krisen bei chron. hämolytischer Anämie, Arthritis, Ringelröteln (Erythema infectiosum), Schwangerschaftskomplikation(erhöhtes Risiko für intrauterinen Fruchttod bzw. Hydrops fetalis)
Referenzbereich / Entscheidungsgrenze Alle Standorte
siehe Befund
Fremdleistung Nein
Akkreditierung Ja
Letzte Aktualisierung: 08.11.2019

+ Allgemeine Präanalytik und Probenkennzeichnung

+ Probenversand