Der Röteln-Aviditätstest dient zur Abklärung einer kürzlich abgelaufenen Rötelninfektion, wenn z.B. Röteln-IgM grenzwertig oder schwach positiv ist. Hochavide Antikörper, die sich im Test mit einer Harnstoff haltigen Waschlösung nicht entfernen lassen, weisen auf eine länger zurückliegende Infektion hin.

Untersuchungsdetails
Probenmaterial Serum
Menge 2 ml
Methode EIA mit/ohne Harnstoff
Indikation
Abklärung eines grenzwertigen oder schwach positiven IgM-Befundes
Referenzbereich / Entscheidungsgrenze Alle Standorte
siehe Befund
Fremdleistung Ja
Akkreditierung Ja
Besondere Präanalytik Ein Aviditätsindex von > 50% schließt eine Rötelninfektion in den letzten 3 Monaten aus.
Letzte Aktualisierung: 08.11.2019

+ Allgemeine Präanalytik und Probenkennzeichnung

+ Probenversand