Nach Einschätzungen der WHO ist ein Drittel der Weltbevölkerung mit Mycobacterium tuberculosis (M. tuberculosis) infiziert. Pro Jahr wird mit 8 bis 9 Mio. Neuerkrankungen und mit etwa 2 Mio. Todesfällen gerechnet. Etwa 5-10% der Menschen mit einer latenten Tuberkulose Infektion (LTBI) erkranken im Laufe ihres Lebens an TBC.
Für eine effektive Tuberkulosekontrolle ist daher eine schnelle und verlässliche Diagnostik auch der latenten M. tuberculosis-Infektionen (LTBI) erforderlich. ELISPOT-TB ermöglicht es den Ärzten, Personen zuverlässig zu screenen, die zuvor in Kontakt mit einem Tuberkulose-Erkrankten gekommen sind. Der Test ist ein präzises und wirksames Mittel, um die Ausbreitung der Tuberkulose zu kontrollieren.

Untersuchungsdetails
Probenmaterial Citrat-Blut Heparin-Blut (nur Ammonium-Heparin)
Menge 10 ml 9 ml
Methode ELISPOT (Enzyme Linked Immuno Spot Technique) ELISPOT (Enzyme Linked Immuno Spot Technique)
Indikation
Umgebungsuntersuchung bei nachgewiesenen Fällen mit offener TB, Screening von Risikogruppen, z. B. HIV-Patienten, immunsupprimierte Personen, Personen aus Risikogebieten, Screening von Mitarbeitern im Gesundheitswesen auf latente TB-Infektio
Referenzbereich / Entscheidungsgrenze Alle Standorte
negativ
Alle Standorte
negativ
Fremdleistung Nein Nein
Akkreditierung Ja Ja
Besondere Präanalytik bei Kindern 2,7 - 5 ml Citrat-Blut bei Kindern ca. 3 ml Heparin-Blut
Letzte Aktualisierung: 08.11.2019

+ Allgemeine Präanalytik und Probenkennzeichnung

+ Hinweise zur Präanalytik

Das Blut innerhalb von 12 Stunden montags bis donnerstags einschicken. Die Probe sollte bei Raumtemperatur gelagert und nicht zentrifugiert werden. Kein EDTA- oder Lithium-Heparin-Blut!

+ Probenversand