Untersuchungsdetails
Probenmaterial EDTA-Plasma (Trasylol)
Menge 1 ml
Methode RIA
Indikation
Karzinoidsyndrom,Persistierende wässrige Diarrhoe,Verlaufskontrolle und Verdacht bei/auf VIPom (VIP-produzierender Tumor), ausgeprägte Hypokaliämie, Achlorhydrie,Verner-Morrison-Syndrom (WDHA-Syndrom) mit anhaltenden, schweren wässrigen Durchfällen
Referenzbereich / Entscheidungsgrenze Alle Standorte
<30 pmol/l
Fremdleistung Ja
Akkreditierung Ja
Besondere Präanalytik Als Störfaktor bekannt: Lipämie
Letzte Aktualisierung: 05.12.2019

+ Allgemeine Präanalytik und Probenkennzeichnung

+ Hinweise zur Präanalytik

Mit Trasylol präpariertes Röhrchen anfordern, ca. 4 ml EDTA-Blut direkt nach Blutentnahme einfüllen, sorgfältig mischen und rasch zentrifugieren, Trasylol-stabilisiertes EDTA-Plasma aus dem Überstand in neutrales Glasröhrchen (wird zusätzlich mit dem Trasylol-Glasröhrchen geliefert) überführen, einfrieren und gefroren zusenden. WICHTIG: Auf dem Glasröhrchen vermerken, dass es sich um Trasylol-stabilisiertes EDTA-Plasma handelt.

+ Probenversand